ACI – gesellschaftlich verantwortliche Geschäftsführung und Umweltschutz

Jeder zweite ausländische Nautiker ist entlang der kroatischen adriatischen Küste sechs Mal oder mehr mit einem Wasserfahrzeug gefahren. Unzählige Buchten und Meerbusen, Paradiesstrände und andere Schönheiten der unberührten Natur, aus der auch das gastronomische Angebot stammt, das das beste von mediterraner und kontinentaler Küche verquickt, locken Nautiker an, um die kroatische Adria jedes Mal aufs Neue zu entdecken und ihre Erfahrungen weiterzuleiten.

Der nautische Tourismus wächst kontinuierlich, die Anzahl der Boote und Nautiker, die die Schönheiten der Adria genießen, ist immer größer, die Zufriedenheit sowohl der Nautiker als auch im Tourismus Beschäftigten steigt, aber der Druck auf diese immer wieder gelobte Natur ist groß.

Neben allen positiven Attributen der Entwicklung des nautischen Tourismus zeigen sich auch Herausforderungen, unsere schöne Natur zu bewahren, denn die Natur kann nur eine gewisse Menge an Nebenwirkungen der beschleunigten Entwicklung aufnehmen. Und genau deshalb braucht der nautische Tourismus heute eine ständig wachsende Verantwortung gegenüber Natur, denn nur ökologisch bewusstes Verhalten der Menschen gegenüber Natur kann eine grundlegende Voraussetzung für die weitere Entwicklung dieser Art vom selektiven Tourismus sein.

Der ACI, als das größte Marinas-System im Mittelmeerraum und das führende kroatische nautische Unternehmen, das während der Saison mehr als 400.000 Nautiker empfängt, trägt eine große Verantwortung gegenüber dem Schutz und der Erhaltung der Umwelt, in der es tätig ist.

Durch verschiedene Aktivitäten und Tätigkeiten arbeitet ACI kontinuierlich an der Erhöhung des Bewusstseins der Nautiker und Mitarbeiter über die Notwendigkeit der Bewahrung von ursprünglicher Schönheit der Natur, die die Destinationen, in denen sich die ACI-Marinas befinden, umgibt. Der ACI setzt deswegen schon jahrelang den besonderen Akzent auf den Schutz der Umwelt, vor allem der Meeresumwelt.

Neben einer Reihe von Aktivitäten mit dem Ziel der Erhaltung der Umwelt, die die ACI seit vielen Jahren durchführt, begann in diesem Jahr eine neue Zusammenarbeit mit dem Verein Green Sail, der verschiedene Akteure des nautischen Tourismus zum gemeinsamen Handeln einlädt, mit dem Ziel des Einflusses auf die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus bzw. die Entwicklung der Nautik mit minimaler Auswirkung auf das Meer und die Meeresumwelt.

Das primäre Ziel des Vereins Green Sail ist das Schaffen umweltfreundlicher Praktiken im Umgang mit Abfall-Management, insbesondere durch Sensibilisierung für die Pflege der Umwelt durch Nautiker, Mitarbeiter und Geschäftspartner.

Durch die Edukationen in Marinas und andere Tätigkeiten, die durch Charter-Agenturen  durchgeführt werden, um auch Gäste auf Schiffen über die Notwendigkeit vom Sammeln und Sortieren der Abfälle und die Bedeutung der Erhaltung des Ökosystems zu eduzieren,  hat die Initiative zum Ziel, das Bewusstsein über die Bedeutung der Rollen aller Beteiligten zu promovieren und zu fördern, sowie auf unterschiedliche Möglichkeiten des verantwortungsvollen und gewissenhaften Handelns hinzuweisen, das zur Reduzierung der negativen menschlichen Auswirkungen auf die Natur führt.

Sie sind auch ein Teil dieses schönen Ökosystems. Deshalb schließen Sie sich an die Initiative an, genießen Sie ihre Bootsfahrt und leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Erhaltung der Umwelt.

Vielen Dank, dass Sie rezyklieren!

ACI Marinas

Bitte Region wählen

Bitte Marina wählen

Marina anzeigen

ACI Top Neuigkeiten

Neuigkeitsarchiv