Das Kulturerbe der Stadt Hvar

Mit ihrer tausend Jahren alten Geschichte, bildhafter Umgebung und vielseitigen Unterhaltungsmöglichkeiten ist die Stadt Hvar eine einmalige Kombination der kulturgeschichtlichen Erbschaft, Naturschönheiten und modernen Tourismus. Aus diesen Gründen sollten Sie während Ihres Aufenthaltes in der ACI Marina Palmizana einige von Sehenswürdigkeiten auf Hvar besichtigen.

Das Theater in Hvar und  Arsenal

Das alte Theater ist auf jeden Fall eine der bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten in Hvar. Es wurde 1612 zu Zeiten des Fürsten Pietro Semitecola gegründet und war damals das erste Volkstheater in Europa. Das heutige Aussehen (Neubarock) stammt aus dem 19. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert wurde auch der Zuschauerraum mit Logen gebaut und bis heute erhaltenen Bühnenbilder angefertigt. Die restaurierte Freske des Fürstenpalastes (Knezevi dvori) stammt aus der Zeit um 1900.

Heute ist das Theater geöffnet für die Öffentlichkeit und in dessen Gebäude befindet sich auch die Galerie der zeitgenössischen Kunst. Am Eingang des Theaters ist eine hölzerne Figur von der Galeere St. Jerolim aus dem 16. Jahrhundert ausgestellt. Damals fand der berühmte Kampf gegen die türkische Flotte statt.

Das Theater, dessen Eingang auf der großen Terrasse Belvedere war, befindet sich über dem Arsenal. Es ist ein Magazin, wo auch Galeeren repariert wurden.

Damals war es einer der wichtigsten Bauten in der Stadt und wurde erst einige Jahrhunderte nach dem Baubeginn fertig gemacht.

Die Festung Fortica

Von der Festung Fortica, die auf Hvar auch Spanjola genannt wird, hat man einen Panoramablick auf die Stadt Hvar und Pakleni otoci. Der Bau der Festung begann noch im 13. Jahrhundert unter der Regierung von Venedig, aber im 16. Jahrhundert wurde an der Stelle der alten eine neue Festung gebaut, die später noch einige Male renoviert wurde. Sie diente zum Schutz vor den Türken, aber die meisten Schäden erlitt sie durch den Donnerschlag, der ins Magazin in welchem Schießpulver gehalten wurde, schlug. Die letzten Veränderungen wurden am Ende  des 18. Jahrhunderts, zu Zeiten von Maria Theresia gemacht  als die Kaserne gebaut wurde. Heute beherbergt die Festung Fortica Exponate aus der Zeit der Antike und des Mittelalters, vor allem Amphoren.

Der Dom zu Hvar

Der Dom von St. Stephan, Beschützers von Hvar, befindet sich an der östlichen Seite des Hauptplatzes, der „Pjaca“ genannt wird. Dieser Platz ist der größte Platz Dalmatiens bis zu welchem, auch bis zur Stelle, wo heute der Dom steht, in alten Zeiten das Meer reichte. Der Dom wurde lange gebaut und umgebaut und sein heutiges Aussehen erreichte er im 16. Und 17. Jahrhundert. Sein Glockenturm aus der Zeit der Renaissance wurde von einheimischen Meistern gebaut wird für einen der schönsten in Dalmatien gehalten.

An seiner westlichen Seite befindet sich die dreiblättrige Front aus der Zeit der Spätrenaissance. Das ist traditionell ein Symbol der Heiligen Dreieinigkeit. Die Altare und Kanzeln im Inneren des Doms sind aus den Zeiten der Gotik und des Barocks. Im Dom findet man auch wertvolle Kunstwerke, wie zum Beispiel das Bild mit Madonna aus dem 13. Jahrhundert. Im nahe gelegenen Bischofspalast kann man wertvolle alte Kunstwerke, Bücher, Messgewänder, Heilige Gefäße und Archivdokumente sehen.

ACI Marinas

Bitte Region wählen

Bitte Marina wählen

Marina anzeigen

ACI Top Neuigkeiten

Neuigkeitsarchiv